Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

„Nous sommes unis, wir sind vereint“

18.11.2015

Gemeinsam gegen den Missbrauch der Religion und für eine freiheitliche Gesellschaft

Christliche, jüdische und muslimische Vertreterinnen und Vertreter gedenken der Opfer von Terror und Gewalt. Sie bitten für den Frieden und den Zusammenhalt in der Gesellschaft im Berliner Dom am Donnerstag, dem 19. November 2015, 18.00 Uhr bis 18.45 Uhr.

Es nehmen teil:
Bischof Dr. Markus Dröge, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO)
Weihbischof em. Wolfgang Weider, Erzbistum Berlin
Dompfarrerin Dr. Petra Zimmermann, Berliner Dom
Archimandrit Emmanuel Sfiatkos, Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB)
Rabbiner Jonah Sievers, Jüdische Gemeinde zu Berlin
Imam Ender Cetin, Vorsitzender der Sehitlik-Moschee (DITIB)

Musikalische Gestaltung:
Landeskirchenmusikdirektor Prof. Dr. Gunter Kennel (EKBO)