Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Multireligiöse Fußwaschung, Kreuzwegprozessionen und Open-Air-Gottesdienste

07.04.2017

Gottesdienste und Andachten in der Karwoche und an den Ostertagen

Berlin, 7. April 2017 – Abendmahlsfeiern am Gründonnerstag, Kreuzwegprozessionen und Andachten zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag, Osternachts- und Ostergottesdienste am Ostersonntag: In der Karwoche und an Ostern laden Kirchengemeinden im Gebiet der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zu besonderen Gottesdiensten und Andachten, Konzerten und Veranstaltungen ein.

Am Karfreitag predigt Bischof Dr. Markus Dröge in der Berliner St. Marienkirche, am Ostersonntag im Rundfunkgottesdienst im Berliner Dom und am Ostermontag in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Propst Dr. Christian Stäblein hält die Predigt im deutsch-französischen Ostersonntagsgottesdienst in der Französischen Friedrichstadtkirche auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Berlins Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein leitet den Ostersonntagsgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche. Martin Herche, Generalsuperintendent im Sprengel Görlitz, hält die Andachten in der Pilger- und Andachtsstätte Heiliges Grab zu Görlitz am Karfreitag zur Todesstunde Jesu und am Karsamstag zur Grabesruhe. Außerdem verantwortet er den musikalischen Ostergottesdienst in St. Peter und Paul in Görlitz.  

Am Gründonnerstag plant die Kirchengemeinde St. Petri–St. Marien in der Berliner St. Marienkirche einen Gottesdienst mit Fußwaschung, an dem Vertreter verschiedener Religionen teilnehmen werden. In Berlin-Tempelhof feiert die Evangelische Paulus-Kirchengemeinde um 16.30 Uhr im Kirchsaal des Margarete-Draeger-Haus ein Tischabendmahl für Große und Kleine  unter der Überschrift „Jesus und seine Freunde – Tischgemeinschaft gegen die Angst“.

Am Karfreitag erinnern neben Andachten zur Sterbestunde wieder Prozessionen in Berlin-Mitte und in Görlitz an das Leiden Christi. An der ökumenischen Karfreitagsprozession durch Berlins Mitte nehmen in diesem Jahr neben Bischof Dr. Markus Dröge und Erzbischof Dr. Heiner Koch, Erzbistum Berlin, Propst Dr. Christian Stäblein, Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein, der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider sowie Seyran Ateş als Vertreterin des muslimischen Glaubens, Mitglieder der südkoreanischen Kirchengemeinde in Berlin und Glaubensgeschwister aus der Ökumene teil. Im Reformationsjahr 2017 stellt die Prozession Leidensgeschichten von Menschen, die wegen ihrer religiösen Überzeugung verfolgt wurden, in den Mittelpunkt.

In der Osternacht werden in zahlreichen Kirchengemeinden wieder Frühgottesdienste gefeiert. Bereits um 0.30 Uhr am Ostersonntag treffen Jugendliche in der Evangelischen Kirche Zum Heilsbronnen in Berlin-Schöneberg zu einem Gottesdienst mit Taufen und Abendmahl. In Cottbus beginnt die Ostermette in der Oberkirche St. Nikolai um 5.00 Uhr früh. Ebenfalls einen Osterfrühgottesdienst mit Chormusik und Abendmahl feiert die Kirche Berlin-Neu-Buckow. Open Air im Schlosspark Charlottenburg trifft sich die Gottesdienstgemeinde der Luisenkirche. Einen Gottesdienst für Trauernde und ihre Angehörige gibt es in der Gnadenkirche in Berlin Spandau.

Ostermontag: „O happy day!“ – unter diesem Motto laden die im Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg zusammengeschlossenen Kirchen am Ostermontag ab 14.30 Uhr zu einem fröhlichen Ostergottesdienst in die Arena der Internationalen Gartenausstellung (IGA) ein. Die Predigt hält Propst Dr. Christian Stäblein, für die gute musikalische Stimmung sorgt die Band „Patchwork“. Um 16.30 Uhr schließt sich ein Gospelkonzert mit „Bona Deus“ an.

Eine Liste mit Gottesdiensten (Auswahl) und der Adressen finden Sie beigefügt.


Weitere Informationen:
http://www.ekbo.de/kalender.html
http://www.berlin-evangelisch.de