Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

„Gott ist meine Zuversicht!“ - Thema des Live-ARD-Fernsehgottesdienstes

28.10.2016

Eröffnung des Reformationsjubiläums in der Berliner St. Marienkirche am 31. Oktober

Berlin, 28. Oktober 2016 – Das Thema des Festgottesdienstes am 31. Oktober 2016 heißt: „Gott ist meine Zuversicht!“ Wie geht Zuversicht in Zeiten der Unsicherheit? Menschen zeigen Gesicht: Sie erzählen 500 Jahre nach Martin Luther mit Herz und Mund und Händen, wie der Glaube ihnen Kraft gibt. Dass der Geist der Reformation wirkt. Dass es auch heute genug Grund gibt, zuversichtlich und „fein lustig“ zu bleiben, wie es ein Psalm aus der Bibel empfiehlt.
Es musizieren das Jazztrio „Bending Times“, ein Bläserensemble unter Leitung von Barbara Barsch, die Marienkantorei und die Sambagruppe der Evangelischen Schule Neuruppin. Organist ist der Landeskirchenmusikdirektor Gunter Kennel.
Ab dem Reformationstag 2016 werden Menschen aus Deutschland, Europa und der Welt ein Jahr lang in Festgottesdiensten, Kirchentagen und Veranstaltungen an den 500. Jahrestag des Thesenanschlags durch Martin Luther erinnern. Erstmals in der Geschichte der getrennten Kirchen soll der 500. Jahrestag der Reformation dabei in ökumenischer Gemeinschaft gefeiert werden.

ARD-Fernsehgottesdienst zur Eröffnung des Reformationsjubiläums
am Montag, 31. Oktober 2016, von 15.00 bis 16.00 Uhr,
live aus der St. Marienkirche in Berlin-Mitte
mit Heinrich Bedford-Strohm (Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Margot Käßmann (EKD-Botschafterin für das Reformationsjubiläum 2017)
Gregor Hohberg, Pfarrer St. Marien
Erzbischof Dr. Heiner Koch, Erzbistum Berlin
Metropolit Augoustinos Lambardakis
Predigt: Bischof Markus Dröge
Auszeichnung von Kardinal Karl Lehmann mit der Martin-Luther-Medaille der EKD.

Eine Anmeldung zum Festgottesdienst ist nicht mehr möglich.

Weitere Informationen zum ARD-Fernsehgottesdienst: Leiterin des Evangelischen Rundfunkdienstes, Senderbeauftragte für den rbb, Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit, Mobil: 0151/19188796