Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Bischof Dröge gratuliert Erzbischof Heiner Koch

10.06.2015

10. Juni, Berlin. Bischof Dr. Markus Dröge gratuliert Dr. Heiner Koch zu seiner Berufung zum neuen Erzbischof des Erzbistums Berlin: „Ich freue mich sehr, dass mit der Berufung von Heiner Koch die fast einjährige Vakanz in Berlin zu Ende geht, und dass das Erzbistum Berlin nun einen neuen Erzbischof bekommt. Ich gratulierte Erzbischof Heiner Koch sehr herzlich und freue mich auf eine gute ökumenische Gemeinschaft und Zusammenarbeit in der Bundeshauptstadt und im gesamten Bereich des Erzbistums und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Bischof Koch stammt aus einer westdeutschen Diözese, dem Erzbistum Köln, und hat in den vergangenen gut zwei Jahren eine ostdeutsche Diözese, das Bistum Dresden, geleitet. Dies sind wertvolle Erfahrungen für das Bischofsamt in Berlin. Denn hier leben sowohl Christinnen und Christen, die von westdeutschen, als auch solche, die von ostdeutschen Lebenserfahrungen geprägt sind. Persönlich freue ich mich, nun zum zweiten Mal mit einem Rheinländer im katholischen Bischofsamt zusammenarbeiten zu können. Mit rheinischer Fröhlichkeit und Kommunikationskraft, aber auch mit preußischer Verlässlichkeit können wir gemeinsam für ein zugewandtes und einladendes Christentum einstehen.

Auf dem gerade zu Ende gegangenen Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart hat Alois Glück, der Präsident des Zentralrates der Katholiken, uns evangelische Christen im Namen von Bischof Koch sehr freundlich zum Katholikentag nach Leipzig im Mai 2016 eingeladen. Ich möchte nun meinerseits Erzbischof Koch herzlich zum nächsten Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 einladen. Im Jahr des Reformationsjubiläums werden wir ihn in Berlin, Potsdam und Wittenberg feiern. Ich würde mich freuen, wenn wir bei diesem besonderen Kirchentag möglichst viel gemeinsam gestalten können. Denn uns verbindet viel mehr als uns trennt.“