Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Baubeginn für Gerüstkirche am Anhalter Bahnhof in Berlin

03.05.2017

Auftaktveranstaltung mit Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein und 50 Jugendlichen am 9. Mai 2017, 17.30 Uhr

Gerüstkirche Außenperspektive

Berlin  – Vor dem Anhalter Bahnhof in Berlin-Kreuzberg entsteht eine temporäre Kirche. Direkt vor dem alten Tor des Bahnhofs, "Neues Anhalter Tor", Askanischer Platz 6/7, 10963 Berlin, wird aus Gerüststangen eine Kirche mit einem 17 Meter hohen Turm gebaut. Sie soll während des Kirchentages Platz für 200 Menschen bieten und markiert das Zentrum Jugend des Deutschen Evangelischen Kirchentages 2017.

Am 9. Mai 2017 um 17.30 lädt das Koordinationsteam - bestehend aus Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Jugend des Kirchenkreises Berlin Nord-Ost - vor Ort zu einer Auftaktaktion ein. Berlins Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein wird ein Grußwort sprechen, außerdem werden etwa 50 Jugendliche aus dem gesamten Gebiet der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) erwartet. Die Jugendlichen bringen eigens gestaltete Gerüststangen auf die Baustelle mit, die als tragende Elemente Teil der Gerüstkirche sein werden. Die Gestaltung der Stangen stand unter der Überschrift „Was uns trägt“.

Bei der Veranstaltung werden unter anderen der mit dem Bau der Kirche betraute Architekt Tim Driedger, Jakob Haller, verantwortlich für Jugend und Kultur im Kollegium des Deutschen Evangelischen Kirchentages und Landespfarrerin Sarah Oltmanns als Vertreterin der Evangelischen Jugend (EJBO) anwesend sein. „Der Gerüstbau steht für Rekonstruktion, Erneuerung, Umbau und Neubau von Kirche und will ein lebendiger Begegnungsort sein“, sagt Mitinitiator Diakon Matthias Reim vom Kirchenkreis Berlin Nord-Ost, „Unsere Gerüstkirche knüpft damit an den Grundgedanken einer reformatorischen Kirche, einer Kirche auf dem Weg, an.“

Auf dem Dach der Gerüstkirche kann man es sich auf Sitzsäcken gemütlich machen. Der 17 Meter hohe Turm ermöglicht den Blick über das Zentrum Jugend während des Kirchentages. Der Raum um die Kirche soll für Workshops zur weiteren Ausgestaltung der Gerüstkirche genutzt werden können.

Für weitere Informationen: Frederik Spiegelberg, Kreisjugendpfarrer, Evangelische Jugend im Kirchenkreis Berlin Nord-Ost, Telefon:  030/ 923 78 52 43, f.spiegelberg@kirche-berlin-nordost.de

www.ekbo.de