Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Zehn Kirchengemeinden mit eigenem Programm auf dem Kirchentag

12.05.2017

Orgelforum in Spandau, ET im Planetarium und eine Reise nach „Luthopia“

Berlin, 12. Mai 2017 – Zehn ausgewählte Berliner Kirchengemeinden präsentieren sich und einen besonderen Arbeitsschwerpunkt auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017. Die Themen reichen hierbei von Bestattungskultur über Kirchenmusik bis zu Inklusion, interreligiösen Fragen und Gefängnisseelsorge.

Einen ersten Vorgeschmack auf das während des Kirchentages stattfindende Orgelforum in Berlin-Spandau gibt es bereits am Sonntag, dem 14. Mai 2017 um 16 Uhr in der Spandauer Lutherkirche (Lutherplatz 3, 13585 Berlin ) mit der Uraufführung des eigens für den Kirchentag komponierten Pop-Musicals „Hagar, die Fremde“. Während des Kirchentages erwarten die Kirchentagsbesucher beim Spandauer Orgelforum eine Orgelshow, französische Orgelmusik sowie Pop- und Rockmusik auf der Orgel. Außerdem diskutieren Experten zur Zukunft der Orgelmusik und über Konzepte im Orgelbau. Alle Veranstaltungen im Rahmen des dreitägigen Orgelforums sind frei. (www.gemeinsam-ekbo.de/orgel).

Die Reformationskirche in Berlin-Moabit wird für die Zeit des Kirchentages zu "Luthopia", einem utopischen Ort, an dem der "Himmel auf Erden" bruchstückhaft sichtbar und erfahrbar wird. Im Utopie-Lab auf dem Wiclef-Platz werden die Themen neue Gemeinschaft, neue Kirche, neue Stadt performativ vorweggenommen - Zukunft zum Anfassen. Ab Einbruch der Dunkelheit lassen sich VJs und DJs von Luthers Thesenanschlag inspirieren und projizieren Texte und Bilder auf das Kirchengemäuer. Thesen teilen kann man in der interaktiven Videobox – dem „Refomator“ (www.gemeinsam-ekbo.de/luthopia).

Mit Außerirdischem beschäftigen sich die Pfarrer Ulrike Garve und Lucas Ludewig und der Leiter des Zeiss-Großplanetariums, Tim Florian Horn, im Zeiss-Großplanetarium (Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin). Das 60-minütige Programm hat den Titel „E.T. fragt: Siehst du auch mich? Über die Erlösung von Marsmenschen und anderen Kreaturen“ und geht Fragen nach wie: Sind wir allein im Weltall? Könnte die Existenz von extraterrestrischen Lebensformen Einfluss auf den christlichen Glauben haben? Termine sind am 25., 26. und 27. Mai 2017, jeweils um 15 Uhr (www.gemeinsam-ekbo.de/marsmenschen)

Einen Überblick über alle zehn Gemeindeprojekte finden Sie hier:
www.kirchentag2017-ekbo.de/gemeindeprojekte.html

Termin: Uraufführung des Popmusicals „Hagar, die Fremde“ am Sonntag, 14. Mai 2017 um 16 Uhr in der Lutherkirche, Lutherplatz 3, 13585 Berlin, Eintritt frei.

Ansprechpartner:

Pfarrer Dr. Clemens W. Bethge, Beauftragter für den Kirchentag 2017,
Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Telefon: 030 / 24 344 – 350,
Mail: c.bethge(at)ekbo.de