Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

"Was wirklich trägt"

13.05.2015

Evangelischer Gottesdienst am 17.Mai 2015, 9.30 Uhr - 10.15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen aus dem evangelischen Dom zu Brandenburg mit Bischof i.R. Prof. Dr. Wolfgang Huber und Pfarrer Detlef Lippold.

Pressemitteilung der EKD

Der Dom gilt als die Wiege der Mark Brandenburg. Vor 850 wurde der Grundstein gelegt und der Bau begonnen. Im Innern des pünktlich zum Jubiläum restaurierten Gebäudes spürt man auf Schritt und Tritt seine lange und wechselvolle Geschichte. Im Hohen Chor kann man sich lebhaft vorstellen, wie einst die Mönche hier ihre Stundengebete sangen. Und in der Krypta ahnt man, wie die ehrwürdigen Mauern vielen Generationen Zuflucht und Einkehr gewährten.

Der Fernseh-Gottesdienst am 17.Mai nimmt die Zuschauer mit auf eine Entdeckungsreise durch die Zeit. Was fasziniert uns so an diesem Ort? Und welche Botschaft halten diese ehrwürdigen Mauern für uns heute bereit?
Die Predigt hält Prof. Dr. Wolfgang Huber. Der frühere Bischof steht dem Domkapitel als Domdechant vor. Die Musik gestalten ein Projektchor unter Leitung von Kantor Fred Litwinski und Marcell Fladerer-Armbrecht an der Orgel.

Der Gottesdienst gehört zur Reihe der evangelischen ZDF-Fernsehgottesdienste, die im Jahr 2015 unter dem Motto "Reformation, Bild und Bibel" stehen und damit erneut das Themenjahr der Reformationsdekade aufnehmen.

Nach der Sendung gibt es bis 14.00 Uhr ein telefonisches Gesprächsangebot der evangelischen Kirche unter der Telefonnummer 01803 67 83 76 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Max. 42 Cent aus Mobilfunknetzen)

Weitere Informationen zum Jahresthema 2015 und zu diesem Gottesdienst finden Sie im Internet unter

www.zdf.fernsehgottesdienst.de