Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Pandemie und Digitalisierung prägen Mitgliederzahlen 2020

Berlin, 14. Juli 2021 – Die Veränderungen durch die Corona-Pandemie und der damit einhergehende Digitalisierungsschub prägen die Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) für das Jahr 2020. 890.645 Menschen waren im vergangenen Jahr Kirchenmitglied der EKBO (2019: 914.260). Das zeigt die Mitgliederstatistik, die sich aus Daten der Meldebehörden der Bundesländer zum Stichtag am 31. Dezember 2020 ergibt. Insgesamt ist die Mitgliederzahl der EKBO im vergangenen Jahr um 2,6 Prozent gegenüber 2019 gesunken. Die Zahl der Taufen halbierte sich. Gründe dafür finden sich in der erschwerten Tauforganisation während des Lockdowns sowie in der demografischen Entwicklung in den neuen Bundesländern.

Bischof Christian Stäblein sieht einen wachsenden Bedarf der Menschen an Spiritualität und Gemeinschaft. Die Kirche erreiche diese Menschen bisher nicht in dem gewünschten Maße:

 „An den Zahlen gibt es nichts schönzureden. Es sind weniger Menschen aus der Kirche ausgetreten, aber jeder einzelne Mensch ist zu viel“, kommentiert Bischof Stäblein. „Dennoch: Kirche ist vital! Wir sind mitten in einem Kreativitätsschub und einer digitalen Transformation – die gute Resonanz auf die digitalen Gottesdienstangebote im vergangenen Jahr lässt uns hoffen, dass sie sich auch ins Analoge umsetzt. Ich bin vorsichtig optimistisch, dass wir dadurch wieder mehr Menschen mit unserer christlichen Botschaft erreichen. Die EKBO heißt jede und jeden herzlich willkommen. Ein Wiedereintritt ist leichter, als viele denken“, so Stäblein weiter.

Der allgemeine Trend der Nutzung von Streaming- und Onlineangeboten als Teil des täglichen Lebens spiegelt sich auch in der evangelischen Landeskirche wider. Von März bis Dezember 2020 haben mehr als eine halbe Million Menschen rund 3.000 digitale Veranstaltungen der EKBO als Livestream, Zoom-Gottesdienst oder als Andacht auf YouTube und Instagram angesehen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.ekbo.de/service/zahlen-und-fakten.html