Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kirchenmusiksymposion „SPIELRÄUME“ beginnt im September in Berlin

31.08.2017

Eine Veranstaltung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg – schlesische Oberlausitz in Kooperation mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und dem Deutschen Musikrat.

Berlin, 31. August 2017 – Vom 12. bis zum 15. September 2017 findet in Berlin das Symposion „SPIELRÄUME – Vermittlungsdimensionen der Kirchenmusik“ statt. Den Abschluss bilden zwei öffentliche Veranstaltungen: Am Donnerstag, den 14. September 2017, findet ein öffentliches Musikvermittlungskonzert des solistischen Vokalensembles „Himlische Cantorey“ mit Liedern und Motetten der Reformation statt. Hier werden einige der Vortragsstücke mit Aktionen verbunden, die einen Kontakt zwischen Ausführenden, Zuhörenden und gesungenem Musikstück ermöglichen.

Am Freitag, den 15. September wird dann ein ebenfalls öffentlicher Abschlussgottesdienst gefeiert. Unter der Leitung von Pfarrerin Verena Mittermaier werden hier Ideen und Aktionen aus dem Symposion aufgenommen, die zu neuen Beziehungen zwischen der Liturgie und den Lebenswelten der Gottesdienstteilnehmerinnen und -nehmer führen können. Konzert wie Gottesdienst finden in der Berliner Kirche St. Bartholomäus statt.

Inhalt und Ziel des Symposions ist die Entwicklung von Ideen, wie alte und neue kirchenmusikalische Werke, aber auch Lieder und liturgische Gesänge eine Bedeutung für Menschen gewinnen können, denen diese Musik bisher eher fremd war. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsaktion der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und dem Deutschen Musikrat.

Das Symposion soll den gegenwärtigen Stand der Musikvermittlung im kirchlichen Bereich reflektieren und weiterentwickeln. Mit Hilfe der open-space-Methode, Vorträgen und Workshops sollen Spielräume der Vermittlung von Kirchenmusik ausprobiert, erweitert sowie Akteurinnen und Akteure aus der kirchlichen und nichtkirchlichen Musikvermittlung miteinander ins Gespräch gebracht und vernetzt werden. Die etwas über einhundert Mitwirkenden, Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus evangelischen und katholischen Gemeinden Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Ihre Mitwirkung zugesagt haben bereits namhafte Persönlichkeiten, unter anderen Prof. Christian Höppner vom Deutschen Musikrat, der Organist am Kölner Dom Prof. Dr. Winfried Bönig, der Dozent, Organist und Cembalist Dr. Andreas Marti aus Bern, der Komponist und Interaktionskünstler Bernhard König, Silke Lindenschmidt und Ulf Pankoke von VISION KIRCHENMUSIK, Hildesheim, sowie der Komponist und Musikpädagoge Helmut Bieler-Wendt.

Termine:

    „Ein feste Burg ist unser Gott“; Konzert der Himlischen Cantorey am Donnerstag, den 14. September 2017, 19:30 Uhr, St. Bartholomäuskirche, Friedenstr. 1, 10249 Berlin. Eintrittskarten zu € 15,00 (erm. € 10,00) bei Frau Winter im Kirchenmusikbüro: Tel.: 030-24344-473, e-mail: kirchenmusik@ekbo.de; oder an der Abendkasse.
    Abschlussgottesdienst am Freitag, den 15. September, 10 Uhr, St. Bartholomäuskirche, Friedenstr. 1, 10249 Berlin

Ansprechpartnerin für weitere Auskünfte und Fragen: Kirchenmusikdirektorin Dr. Britta Martini, Studienleiterin für kirchenmusikalische Aus- und Fortbildung in der EKBO; Tel.: 030 – 24344–326; Mail: ausbildung.kirchenmusik@ekbo.de

Teilnahme: Es sind noch wenige Plätze frei, bei Interesse bitte bei Frau Dr. Martini melden.

Medienvertreterinnen und -vertreter werden gebeten, sich vorab bei Fr Dr. Martini anzumelden. Hierzu kann auch die Mobilnummer 0160 – 8 21 70 25 gerne genutzt werden. Bei der Eröffnung am Dienstagnachmittag (ab 16:00 St. Bartholomäus), dem Vortrag am Mittwochvormittag (9:30-10:30 Paul-Gerhardt-Raum im Evangelischen Zentrum, Georgenkirchstr. 69, 10249 Berlin), dem Podiumsgespräch am Donnerstagvormittag (11:30-12:30 Ort: noch offen), dem Konzert am Donnerstagabend (19:30 St. Bartholomäus) und dem Gottesdienst am Freitagvormittag (10:00 St. Bartholomäus) sind sie herzlich willkommen.

www.kirchenmusikvermittlung.de