Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gottesdienste und Veranstaltungen zu Pfingsten

11.05.2016

Christen feiern Ausgießung des Heiligen Geistes

Zum Pfingstfest laden evangelische Kirchengemeinden in Berlin, Brandenburg und in der schlesischen Oberlausitz zu zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten und Veranstaltungen ein. Mit dem Fest feiern Christen die Ausgießung des Heiligen Geistes.

Ein Höhepunkt ist der Pfingstweg der Kirchen des Ökumenischen Rats Berlin-Brandenburg (ÖRBB). Die Kundgebung beginnt am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, um 18 Uhr am Brandenburger Tor. Bischof Dr. Markus Dröge, Erzbischof Dr. Heiner Koch, der Vorsitzende des ÖRBB, Archimandrit Emmanuel Sfiatkos und Dekan Ulf-Martin Schmidt, Vorsitzender der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft der Freikirchen, nehmen daran teil. Der ökumenische Pfingstweg endet gegen 19 Uhr am Berliner Dom. Dort eröffnet Propst Dr. Christian Stäblein um 19:30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht die 16. Nacht der offenen Kirchen. Ab 20 Uhr singen im Dom internationale Chöre. www.offenekirchen.de

Kleiner Kirchentag in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis Kirche

Ein gutes Jahr vor dem großen Deutschen Evangelischen Kirchentag im Mai 2017 in Berlin und Wittenberg, präsentiert sich der Kirchentag in der Berliner Nacht der offenen Kirchen am 16. Mai mit einem kleinen Kirchentag, einem Abend voller kirchentagstypischer Veranstaltungen.

Von 19.30 bis 23.00 Uhr sind Besucherinnen und Besucher eingeladen, in der Kirche vorbeizuschauen und Andachten, Musik und Gesprächsrunden zu erleben.

Auf der Bühne sprechen unter anderem Ansgar Gilster, Mitglied des Präsidiums, Historiker und Menschrechtsexperte sowie Propst Christian Stäblein mit Ehrenamtlichen über das Erlebnis Kirchentag und die Bedeutung für die Region. Für musikalische Akzente sorgen die Lankwitz Horns und Birgitta Flick mit Band. 

Andachten nach Kirchentagsart, mit gemeinsamem Singen und Kerzenmeer zur Nacht halten der Beauftragte der Landeskirche für den Kirchentag Clemens Bethge und Pfarrer Martin Germer. Stündlich werden außerdem Führungen durch Gedenkhalle, Alten Turm und Neue Kirche angeboten. Weitere Infos zum Kleinen Kirchentag erhalten Sie HIER.

Die Stiftung St. Matthäus in Berlin-Tiergarten feiert am Pfingstsonntag mit einem Gottesdienst um 18 Uhr das 170. Kirchweihjubiläum der St. Matthäus-Kirche. Im Anschluss übergibt Ingrid Haase die Edelstahl-Skulptur „Altar“ von Volkmar Haase an die Kunstsammlung der Stiftung St. Matthäus. www.stiftung-stmatthaeus.de

Die Matthias-Claudius-Kirchengemeinde in Berlin-Heiligensee lädt um 11 Uhr zum 9. Familiensonntag mit Familiengottesdienst und anschließendem Mittagessen und Spielenachmittag für Kinder ein.

Im Rahmen einer Orgelnacht im Berliner Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg kann man von 18 - 24 Uhr sechs Orgeln und acht Organistinnen und Organisten erleben. Zwischen den Kirchen wird ein Bustransfer organisiert. Anmeldung: 030-76720011, david.menge(at)marienfelde-evangelisch.de.

Die Regionalkantorei Mittenwalde gibt in der St.-Moritz-Kirche in Mittenwalde ab 21 Uhr gregorianische Musik zur Pfingstnacht zu Gehör.

Wie an jedem Pfingstmontag feiern am 16. Mai 2016 rund 800 evangelische, katholische, orthodoxe und freikirchliche Gemeinden gemeinsam einen mehrsprachigen und bunten Gottesdienst vor dem Schöneberger Rathaus, dessen Freiheitsglocke Teil der Liturgie wird. Weitere Ökumenische Open-Air-Gottesdienste gibt es in Berlin-Neukölln im Britzer Garten und im Körnerpark sowie im Pfarrgarten Christkönig, Berlin-Lübars, mit Tauben, die zu den Fürbitten in den Himmel steigen.

Um 16 Uhr lädt die Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg zum Interreligiösen Friedensgebet ein.

Einen musikalischen Gottesdienst mit anschließender Wanderung bietet die Rad-Wander-Kirche in Dannenwalde, Landkreis Oberhavel, 16 - 18 Uhr an: http://www.kirche-dannenwalde.de.

Die Kirchengemeinde in Schleife in der schlesischen Oberlausitz feiert um 9:30 Uhr einen deutsch-sorbischen Abendmahlsgottesdienst: http://www.ev-kg-schleife.de.

Pfingsten gehört neben Weihnachten und Ostern zu den Hochfesten des Christentums. Im Neuen Testament wird in der Apostelgeschichte erzählt, dass der Heilige Geist auf die Jünger Jesu herabkam, als sie zum jüdischen Wochenfest in Jerusalem versammelt waren. Als Pfingstwunder wird die Fähigkeit der Jünger bezeichnet, in fremden Sprachen zu sprechen und einander zu verstehen. Das Fest wird auch als Geburtstag der Kirche bezeichnet.     

Termine: http://www.ekbo.de/kalender.html