Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gottesdienst zur Einführung der neuen Landespfarrerin für Migration und Integration

19.12.2016

Pfarrerin Dagmar Apel trat ihr neues Amt als Migrationsbeauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am 1. November 2016 an.

Berlin, 19. Dezember 2016 – Am Dienstag, dem 20. Dezember 2016, 17.00 Uhr, führen Propst Dr. Christian Stäblein und der Direktor des Berliner Missionswerkes, Kirchenrat Roland Herpich, Pfarrerin Dagmar Apel als Landeskirchliche Pfarrerin für Migration und Integration und Referentin des Berliner Missionswerkes in einem Festgottesdienst in der Flüchtlingskirche, c/o St. Simeon, Wassertorstraße 21a, 10969 Berlin, ein. Sie folgt Pfarrerin Barbara Killat nach, die derzeit eine Fortbildung in interreligiöser Seelsorge wahrnimmt. 

Pfarrerin Dagmar Apel predigt, die Liturgie gestaltet sie zusammen mit der Pfarrerin der Flüchtlingskirche, Dorothea Schulz-Nogmane. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Kantor Reinhard Hoffman.

Pfarrerin Dagmar Apel trat ihr neues Amt als Migrationsbeauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz am 1. November 2016 an. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Beratung von Kirchengemeinden, kirchlichen Einrichtungen und Gremien. Dagmar Apel unterstützt auch die in der Migrationsarbeit engagierten Haupt- und Ehrenamtlichen bei der Einzelfallhilfe und beim Kirchenasyl.