Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gedenken an Menschen, die im Arbeitsleben verstarben

25.04.2016

Zentraler Gedenkgottesdienst am 28. April 2016 in Berlin

Berlin, 25. April 2016 – Die Evangelische Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) laden ein zum bundesweit zentralen Gedenkgottesdienst für Kolleginnen und Kollegen, die durch Arbeitsunfälle oder Berufskrankheit ums Leben kamen.

Der zentrale Gedenkgottesdienst findet am Donnerstag, 28. April 2016, um 18 Uhr, in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, Berlin statt. Der 28. April ist der „Workers Memorial Day“ der internationalen Gewerkschaftsbewegung.

Der Gottesdienst steht unter dem Thema: „Sabbat heute – Loskommen vom Dauerstress. Gedenk-gottesdienst zum Workers Memorial Day“. Die Veranstalter machen damit auf Präventionsmaß-nahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutz aufmerksam.

Pfarrer Martin Germer predigt. Dietmar Schäfers, Stellvertretender Bundesvorsitzender der IG BAU, spricht ein Grußwort. Annelie Buntenbach vom DGB-Bundesvorstand hat die Schirmherrschaft übernommen. Musik: Marcus Rust, Trompete, Christian Grosch, Orgel.

Berufsgenossenschaften, Vertreter von Parteien und Arbeitgeberorganisationen sowie andere mit dem Themenfeld verbundene Organisationen sind ebenfalls eingeladen.

Seit dem Jahr 2011 rufen der DGB und die IG BAU jeweils am 28. April dazu auf, der Kolleginnen und Kollegen zu gedenken, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit durch Unfall oder Berufskrankheit ihr Leben lassen mussten.