Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Frühjahrssynode der Evangelischen Kirche tagt am 24. und 25. April 2015

16.04.2015

Thematischer Schwerpunkt ist das Jahresthema "Reformation - Bild und Bibel"

Die Vierte Landessynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) tritt am 24. und 25. April 2015 zum zweiten Mal zusammen. Tagungsort ist die St. Bartholomäuskirche, Friedenstraße 1, 10249 Berlin.
 
Die Tagung wird mit einem Gottesdienst am Freitag, dem 24. April, um 10 Uhr eröffnet. Es predigt Pfarrer Christhard-Georg Neubert, Kunst- und Kulturbeauftragter der Landeskirche.
 
Nach der Eröffnung der Synodaltagung gegen 11.40 Uhr, wird Bischof Dr. Markus Dröge das Wort des Bischofs vortragen. Im Anschluss folgt die Aussprache dazu.
Thematischer Schwerpunkt der Synodaltagung ist das Jahresthema „Reformation – Bild und Bibel“. Am Samstag, dem 25. April, werden auf dem Podium Frank Flötzmann, Illustrator, Christian Lehnert  Theologe, Schriftsteller und Leiter des Liturgiewissenschaftlichen Instituts der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche an der Universität Leipzig, und Professor Dr. Eugen Blume, Leiter der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof – Museum der Gegenwart in Berlin, Impulse für die sich daran anschließende Diskussion geben. Es moderiert Olaf Zimmermann, Publizist und Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats. Ein anderer Schwerpunkt wird die Verabschiedung des Kollektenplanes für die kommenden zwei Jahre sein.
 
Die Landessynode ist das höchste Leitungsgremium der EKBO. Das Kirchenparlament zählt 114 Mitglieder. Die EKBO hat rund 1,05 Millionen Mitglieder.
 
Eine Übersicht über die Synodendokumente und über die Beschlüsse finden Sie unter:
www.ekbo.de/wir/landeskirche/landessynode/vorlagen-und-beschluesse/fruehjahrstagung-2015.html
 
 
Berlin, den 16. April 2015