Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Berliner Kirchen richten ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon ein

17.03.2020

Erste Hilfe für die Seele in gesellschaftlicher Krisensituation

Berlin, 17. März 2020 – Um für die Nöte und Sorgen der Menschen da sein zu können, hat die Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin gemeinsam mit der Kirchlichen Telefonseelsorge und der Krankenhausseelsorge ein Seelsorgetelefon eingerichtet. Ab sofort sind unter der Nummer 030 403 665 885 in der Zeit zwischen 8 bis 18 Uhr professionelle Seelsorgerinnen und Seelsorger erreichbar.

„Das Corona-Virus stellt uns alle vor enorme Herausforderungen: wir befinden uns in einer gesellschaftlichen Krisensituation“, sagt Pfarrer Justus Münster, Beauftragter für Notfallseelsorge in Berlin, „Weil niemand genau sagen kann, wie lange diese Situation andauern und was sie mit sich bringen wird, sind viele Menschen verunsichert. Ein seelsorgliches Gespräch kann da sehr gut tun.“  Bei Bedarf werde das Angebot zeitlich ausgebaut, ein Online-Angebot zur Seelsorge wird derzeit entwickelt.  „Unsere Aufgabe als Notfallseelsorger ist es, an der Seite der Menschen zu sein“, sagt Bruder Norbert Verse, Koordinator für die Notfallseelsorge im Erzbistum Berlin, „das Corona-Seelsorgetelefon ist eine gute Ergänzungsmöglichkeit, weiter erreichbar und für die Nöte der Menschen da sein zu können.“

Das Corona-Seelsorgetelefon ist täglich von 8 bis 18 Uhr unter 030-403665885 erreichbar. Weitere Auskünfte unter https://www.notfallseelsorge-berlin.de/corona-seelsorge