Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

„Begreift ihr meine Liebe?“

05.03.2015

Weltgebetstag der Frauen von den Bahamas: Paradies mit Problemen.

Von Samoa bis Chile beten Menschen am Freitag, dem 6. März 2015, in ökumenischen Gottesdiensten zur Liturgie von Frauen der Bahamas. Der Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti ist ein wirtschaftlich erfolgreiches, touristisches Sehnsuchtsziel. Aber das vermeintliche Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und eine erschreckend hohe Gewalt gegen Frauen und Kinder. Diese Sonnen- und Schattenseiten beleuchten Christinnen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015.

 

Eine Auswahl an Gottesdiensten in Berlin, Brandenburg, Vorpommern und der Lausitz finden Sie hier:


www.erzbistumberlin.de/hilfe/frauen/weltgebetstag-der-frauen/

 

www.ekbo.de/veranstaltungen/

 

Der Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. engagiert sich bereits seit vielen Jahren gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Ein Teil der weltweiten Projektpartner, deren Arbeit mit den jährlichen Kollekten der Weltgebetstags-Gottesdienste in Deutschland unterstützt wird, ist in diesem Bereich aktiv. Darunter sind Projekte in Albanien, Argentinien, Benin und Nepal sowie auf den Bahamas.

 

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen. Auch in unzähligen Gemeinden in ganz Deutschland organisieren und gestalten Frauen in ökumenischen (=konfessionsübergreifenden) Gruppen den Weltgebetstag.

 

 

 

Berlin, 5. März 2015