Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

18 neue Pfarrerinnen und Pfarrer für die EKBO

22.03.2018

Ordinationsgottesdienst am 25. März 2018 in der Berliner St. Marienkirche

Berlin, 21. März 2018 – Am Sonntag, den 25. März 2018 um 14 Uhr führt Bischof Dr. Markus Dröge 13 Pfarrerinnen und Pfarrer sowie zwei Gemeindepädagoginnen und einen Gemeindepädagogen in ihren Dienst ein. Zudem lassen sich zwei weitere Frauen ins Ehrenamt ordinieren. Der Ordinationsgot-tesdienst wird in der St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin gefeiert.

Die frisch ausgebildeten Theologinnen und Theologen haben ihr Vikariat beendet und zum Jahresan-fang 2018 ihren Dienst in verschiedenen Gemeinden und Einrichtungen der evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz begonnen. Unter anderem arbeiten die neu Ordinierten in der Niederlausitz, in Nauen-Rathenow, in Guben, im Kirchenkreis Oderland-Spree, in Ruhland in der schlesischen Oberlausitz, im Pfarrsprengel Wittenberge-Land, sowie in Berlin-Kreuzberg, -Mitte und Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine Pfarrerin arbeitet als Referentin für das Diakonische Werk Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz.

Die Ausbildung zur Pfarrerin oder zum Pfarrer besteht in der Regel aus einem Hochschulstudium der Evangelischen Theologie und dem Vikariat. Beides wird jeweils mit einem Theologischen Examen abgeschlossen. An Vikariat und zweites Theologisches Examen schließt sich der zwei Jahre dauernde Entsendungsdienst an. Danach entscheidet sich, ob eine Pfarrerin oder ein Pfarrer auf Lebenszeit in den Pfarrdienst übernommen werden. Derzeit haben Pfarrerinnen und Pfarrer sehr gute Chancen, unbefristet eingestellt zu werden.

Im Ordinationsgottesdienst bekommen die Pfarrerinnen und Pfarrer die kirchliche Beauftragung zur öffentlichen Wortverkündigung, zur Seelsorge und der damit verbundenen Schweigepflicht sowie dem Beichtgeheimnis und zur Verwaltung der Sakramente übertragen. Letzteres bedeutet, dass sie eigen-ständig Gottesdienste leiten, Abendmahl feiern und Menschen taufen dürfen. Beim Gottesdienst am 25. März wird Bischof Dröge auch die Predigt halten. Die Liturgie gestalten Präses Sigrun Neuwerth, Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein und Pfarrer Gregor Hohberg. Marvin Gasser ist an der Orgel zu hören, der Bläserkreis der EKBO unter der Leitung von Landesposaunenwartin KMD Barbara Brasch spielt Stücke aus der Partita zu EG 166 von Marius Branscheidt.

Einige der Pfarrerinnen und Pfarrer, die am kommenden Sonnabend ordiniert werden, werden unter http://www.ekbo.de/wir/theologische-ausbildung/ordination vorgestellt. Hier finden sich auch weitere Informationen zum Leitbild Pfarrerin / Pfarrer bzw. Gemeindepädagogin / Gemeindepädagoge in der EKBO.

Auf Wunsch vermittelt die Pressestelle der EKBO Interviews mit einzelnen Pfarrerinnen oder Pfarrern:
presse@ekbo.de, Tel.: 030-24344423

Weitere Informationen zur Theologischen Ausbildung unter: www.deine-ekbo.de