Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

125 Jahre Berliner Gedächtniskirche – Spiritueller Ort der Versöhnung, der Erinnerung, des Gedenkens

31.08.2020

Bischof Christian Stäblein betont die besondere historische und gegenwärtige Bedeutung des Berliner Wahrzeichens

Berlin - Am 1.September 2020 feiert die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ihr 125jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass erklärt Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz:

„Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist ein Ort der Erinnerung und Mahnung an die Schrecken des Krieges und damit auch ein besonderer Ort für die Versöhnungs- und Erinnerungsarbeit und für das kirchliche Wirken in Stadt und Gesellschaft.

Mit ihrer zeitlos modernen Gestaltung, ihrem einhüllenden und in himmlische Sphären entführenden Blau ist die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ein spiritueller Ort ganz besonderer Art, ein Ort des Gebets, der Verkündigung und der Musik an einem alten und neuen Zentrum.

Seit einigen Jahren ist die Trauer- und Gedenkarbeit zum Terroranschlag am Breitscheidplatz zu einer weiteren Aufgabe dieser Kirche geworden. Ich bin dankbar für diesen besonderen Ort, für die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, ich bin dankbar für die Menschen, die Mitarbeitenden und die vielen Ehrenamtlichen, die hier immer wieder einfach für andere da sind. Ich wünsche der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Gottes guten Segen für das Jubiläum und die Jahre, die kommen.“

Alle Veranstaltungen zur Festwoche und weitere Informationen finden Sie hier:
www.gedaechtniskirche-berlin.de/file/946307